Rezepte „Brotaufstriche und Dips“ #adventstuerchen17

Wenn auch euch nicht genügend Alternativen zu Käse und Wurst als Brotaufstrich einfallen oder frisches Gemüse zu fad daherkommt, dann probiert doch mal eines oder mehrere Rezepte in der folgenden kleinen Broschüre aus, die sich heute hinter dem Adventstürchen der FET e.V. verbirgt. Leckere, einfache und schnell zuzubereitende Dips sorgen für schmackhafte Alternativen zur Brotzeit und machen den Rohkostteller zum Gaumenschmaus.

rezepte-brotaufstriche-dips

Ebook „Brainfood-Rezepte: Desserts und Süßspeisen“ #adventstuerchen10

An diesem schönen Donnerstag hält der FET-Adventskalender ein einfaches, kleines aber feines Ebook mit Brainfood-Rezepten für euch bereit.

nusskugeln-2

Die Rezepte sind aus der FETschen low carb-Rezeptedatenbank aus der Kategorie „Süßspeisen und Desserts“. Es ist optisch nicht sehr aufgehübscht – aber es kommt ja auf den Inhalt an ;) Die Rezepte sind bewusst sehr einfach gehalten – mit wenigen Zutaten, die in den meisten Supermärkten und Discountern problemlos erhältlich sind. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Rezept: Mascarpone-Creme mit Schokostreuseln und Sesam

Seitdem ich dieses Rezept kenne, bin ich süchtig. Ich zähle ja eher nicht zu den Naschkatzen. Dennoch steht dieser kleine (aber mächtige) Nachtisch mittlerweile mindestens 1 mal in der Woche auf meinem Speiseplan – und das will was heißen.

 snapseed-06

Durch den Sesam bekommt die Creme etwas „Knackiges“, durch die Zartbitter-Schokostreusel hingegen etwas „Cremiges“ und durch die Früchte etwas „Frisches“. Eine nahezu perfekte Kombination.

Und hier kommt das Rezept. Weiterlesen

low carb-Alternativen: Falsche Pommes

Kaum jemand behauptet, Pommes sind gesund. Zwar enthalten die frittierten Stäbchen mehr Vitamin C im Vergleich zu ihren in Salzwasser gegarten Schwestern (zumindest laut Lebensmitteltabelle). Aber mittlerweile dürfte auch unter den Experten unstrittig sein, dass Kohlenhydrate und Fette zusammen genossen bei fehlender körperlicher Aktivität KEIN BALSAM für unseren Stoffwechsel sind.

Aber für alle, die sich mit Pommes-Entzug quälen, habe ich eine gute Nachricht: es geht auch anders. Irgendwo bin ich in der Vergangenheit schon mal über Kohlrabi-Pommes gestolpert – fand das aber nicht überzeugend genug, es selbst auszuprobieren.

Am Wochenende habe ich dann ein anderes Gemüse getestet.

gemuese-pommes

Und wisst ihr, um was für ein Gemüse es sich hier handelt? Hier kommt die Auflösung. Weiterlesen

Erstes Backen mit Sojamehl: Saftige Nussecken

Backen am Sonntag: heute habe ich mich ans Sojamehl herangetraut und herausgekommen sind saftige Nussecken.

Die kleinen Ecken sind jedoch nicht nur saftig, sondern für etwas „Süßes“ auch eiweißreich (Sojamehl, Eier) und zuckerarm sowie verhältnismäßig ballaststoffreich (gemahlene Nüsse und Sojamehl) und damit auch reich an einigen Spurenelementen.

Dem einen oder anderen werden die leckeren Ecken nicht süß genug sein, aber ihr wisst ja: die richtige Süße sollte jeder am besten selbst herausfinden.

low-carb-nussecken

Und hier kommt das Rezept.

Weiterlesen

Wenn es mal wieder schnell gehen soll: Gemüse-Pfanne mit Feta überbacken

Ich höre es oft und sage es selbst in aller Regelmäßigkeit: „Heute muss es mit dem Essen schnell gehen – mhm, hast du vielleicht eine Idee?“. Wie wäre es also mit einer Gemüsepfanne mit grünen Bohnen, Champignons, Tomaten und Zucchini – und das alles mit Feta überbacken? Das geht nicht nur schnell, sondern ist auch äußerst schmack- und nahrhaft. Welche guten Nährstoffe sich im Einzelnen verstecken, erfahrt ihr im interaktiven Rezeptbild…

Und nun zum Rezept. Weiterlesen

Gnudis – die leckere Alternative für Gnoccis

Gnudis – eine lustige Bezeichnung für kleine eiweißreiche und schmackhafte Spinat-Parmesan-Bällchen, die ich von Eatsmarter „geklaut“ habe. Diese eignen sich ganz hervorragend als Alternative zu den kohlenhydratreichen Gnoccis, wobei der direkte Vergleich – wie eigentlich bei allen kohlenhydratarmen Varianten eines kohlenhydratreichen Klassikers – etwas hinkt. Die Konsistenz der Bällchen ist weicher – der eine oder andere mag das nicht so gut finden und den Teig-ähnlichen Zustand vermissen. Ich werde die Rezeptur immer mal verändern und Verbesserungen vorstellen.

Mir jedenfalls schmeckt das Pendant jetzt schon ausgezeichnet, wobei ich sie gebraten fast noch besser finde als gedünstet. Aber probiert es einfach selbst aus.

gnudis
Weiterlesen

Einmal Salat im Glas, bitte

Es sind die kleinen Hingucker auf jedem raffinierten Partybuffet. Es gibt sie mittlerweile in allen Größen und zu allen Gelegenheiten. Es gibt sie als Snack und als Hauptmahlzeit. Die Rede ist von herzhaften Salaten im Glas. Als Obstsalat gibt es diese Form der Zubereitung schon länger an Bahnhöfen und in Einkaufszentren Deutschlands. Doch genau betrachtet gibt es noch viel mehr Möglichkeiten für Glaszaubereien.

gemuese-glas-1 Weiterlesen

Kokoskugeln

Passend zum gestrigen Beitrag zu Kokosöl gibt es heute ein einfaches Rezept mit einer ganzen Reihe an Kokosprodukten. Im ersten Selbsttest waren mir die Kugeln etwas zu trocken, so dass ich im zweiten Versuch zusätzlich gemahlene Mandeln zum Teig gegeben habe. Nun sind sie für mich perfekt. Dem einen oder anderen werden die Kugeln zu wenig Süße haben – vielleicht probiert ihr die richtige Mischung für euch mehrmals aus. Wer kein Kokosmehl zur Hand hat, kann es nur mit gemahlenen Mandeln probieren. Alternativ gehen bestimmt auch alle eiweißreichen und kohlenhydratarmen Mehle (Sojamehl, Mandelmehl).

Um zu testen, wie schnell die Ketonkörper-Bildung angekurbelt wird, habe ich 10 Kugeln auf einmal gegessen ;) und siehe da – Ketonkörper waren nach etwa 10 Stunden sehr gut nachweisbar.

kokoskugeln Weiterlesen