Die schnellsten Nusskugeln

Kürzlich hatte ich Lust auf etwas leicht Süßes, aber nicht schon wieder auf Nüsse pur. Da erinnerte ich mich an meinen weihnachtlichen Versuch der Nusskugeln und habe das Rezept wieder hervorgeholt. Na das Wort Rezept ist wohl übertrieben, denn die Nusskugeln sind so schnell und einfach zuzubereiten, dass dafür eigentlich nichts aufgeschrieben werden muss.

nusskugeln-1

Man nehme Nüsse nach Belieben – ich nehme meist eine Tüte gemischte Nüsse pur und eine halbe Packung gemahlene Mandeln, so dass man auf etwa 300 g kommt. Die Nüsse werden im Mixer zerkleinert, gemahlene Mandeln, etwas Honig oder Agavendicksaft (oder Erythritol, etc.) und 1 bis 2 Eier kommen dazu. Alles vermischen, zu Kugeln formen, in Kokosraspeln wälzen und im Backofen bei 150 Grad etwa 10-15 Minuten backen.

Probiert die Nussmischung auch mal mit Schokoflocken oder Cranberries….sehr lecker. Aber Vorsicht, es besteht Suchtgefahr. Und nicht vergessen: die Nusskugeln sind zwar zucker- und kohlenhydratärmer als klassische Plätzchen, aber zuckerarm sind sie noch nicht ;)

Zutaten für etwa 30 Stück

300 g Nüsse
1-2 Esslöffel Süße
50 g Kokosraspeln
1-2 Eier

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorwärmen.
Die Nüsse mahlen und mit den Eiern sowie mit der Süße zu einer streichfähigen Masse verrühren.
Aus der Masse kleine Kugeln (Durchmesser ca. 2 cm) formen und in den Kokosraspeln wälzen.
Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10-12 Minuten backen (bis die Kokosraspeln ganz leicht anbräunen).

Nährwerte pro Stück

Nährwerteigenschaften: #kohlenhydratarm; #glutenfrei; #streng laktosearm; #fruktosearm
Nährwerte: 73 kcal | 1,4 g Kohlenhydrate | 3,2 g Eiweiß | 5,9 g Fett