Ketogene Ernährung – Grenzen der Fettzufuhr #Tag3

Auch wenn Kaffee bei einer ketogenen Ernährungsweise nicht auf der „Verbotsliste“ steht, so fällt es mir am dritten Tag schon nicht mehr schwer, darauf zu verzichten. Dabei dachte ich, das wird meine größte Herausforderung.

olivenoel

Herausfordern ist hingegen für mich, auf die angestrebten 1.800 kcal täglich zu kommen, da ich nicht der große Frühstücker bin. Auch scheint es wohl so zu sein, dass meine Energie aus Eiweißen und Kohlenhydraten 30% nicht überschreiten sollte, um effizient auf die Bildung und Nutzung von Ketonkörpern umzusteigen. Die Hintergründe hierfür erläutere ich in einem separaten Beitrag. Die Infografik im Beitrag stellt schon mal einen groben Zusammenhang dar. Aber die Zufuhr von Fett auf mindestens 70% zu steigern, erscheint mir fast unmöglich – zumindest dann, wenn ich den Anspruch habe, dass das Essen noch schmecken und ansehnlich sein soll. Ich will (noch) nicht ausschließlich von Fetakäse und Avocado leben oder mein Gemüse in Öl ertränken, um das zu erreichen.

Ich werde jetzt erst eine Woche abwarten und mittels der Keto-Sticks (Teststreifen für Ketonkörper im Urin) prüfen, ob Ketonkörper ausgeschieden werden. Sollte dies nicht der Fall sein, muss ich das Programm wohl anziehen. Alternativ bleibt mir die Möglichkeit, 2-3 Tage zu fasten. Aber noch ist die Sorge um Muskulatur und Stoffwechsel größer.

KetonesInfographic1

Bildquelle